Königlicher Besuch bei Londoner Fashion Week

Menschen / 21.02.2018 • 22:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
An der Seite von Modepäpstin Anna Wintour verfolgte die Queen die Show des britischen Modedesigners Richard Quinn.AFP
An der Seite von Modepäpstin Anna Wintour verfolgte die Queen die Show des britischen Modedesigners Richard Quinn.AFP

Mit 91 Jahren gab Queen Elizabeth II. ihr Debüt bei der Modewoche.

London Mit 91 Jahren hat die britische Queen Elizabeth II. erstmals die Londoner Modewoche besucht. Sie war am Dienstagabend Überraschungsgast bei der Modenschau des britischen Designers Richard Quinn, wie die Zeitung „The Guardian“ berichtete. Ein Raunen ging durchs Publikum, als die Queen den Saal betrat. Die Gäste erhoben sich zu Ehren der Monarchin. Gleichzeitig zückten viele ihre Smartphones, um einen Schnappschuss zu machen. Während der Modenschau saß Elizabeth in der ersten Reihe neben der Chefredakteurin der Modezeitschrift „Vogue“, Anna Wintour (68). 

Die Monarchin nahm an der Veranstaltung teil, um Quinn im Anschluss den „Queen Elizabeth II Award for British Design“ zu verleihen. „Vom Tweed von den Hebriden bis zur Spitze aus Nottingham, und natürlich Carnaby Street, ist unsere Modeindustrie seit vielen Jahren bekannt für hervorragendes Handwerk, und stellt weiterhin Weltklasse-Textilien und innovatives und praktisches Design her“, sagte die Königin, als sie Quinn die Auszeichnung überreichte. Mit dem „Elizabeth II Fashion Award“ für neue, junge Talente wolle sie der britischen Modeindustrie ihre Anerkennung zollen. Er sei zugleich ihr „Vermächtnis an all jene, die zur britischen Mode beigetragen haben.“