Rückgang bei Gebäudesanierungen mit neuen Förderungen bremsen

VN Titelblatt / 21.02.2018 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach Seit Jahren gehen die thermischen Sanierungen von Gebäuden im Land zurück – im vergangenen Jahr bei Gesamtsanierungen um rund 20 Prozent, bei den geförderten Beratungen von 291 auf 214. Ursachen sind die niedrigen Energiepreise, eine mehr als ausgelastete Bauwirtschaft und viele bereits durchgeführte Sanierungen. Neue Richtlinien sollen den Trend stoppen, hofft LSth. Karlheinz Rüdisser. Das Energieinstitut hat außerdem neue Beratungsangebote für Haus- und Wohnungseigentümer ins Leben gerufen. »D1