Von Rang 27 aus zum Sieg

Sport / 21.02.2018 • 21:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Johannes Strolz feierte in Sarntal seinen vierten Disziplinensieg in dieser Saison und ist weiter Gesamtführender im Ski-Europacup.
Johannes Strolz feierte in Sarntal seinen vierten Disziplinensieg in dieser Saison und ist weiter Gesamtführender im Ski-Europacup.

Johannes Strolz triumphiert im Europacup vor Frederic Berthold.

Sarntal Johannes Strolz kommt seinem Ziel einen Schritt näher, einmal in die Fußstapfen seines Vaters Hubert zu treten. 36 Jahre nach dem Triumph in der Gesamtwertung des Ski-Europacups des 1988-Kombinations-Olympiasiegers greift nun der 25-jährige Warther nach der Krone in der zweiten Leistungsstufe hinter dem Ski-Weltcup. Mit einem Sieg in der Kombination in Sarntal, einer Gemeinde nördlich von Bozen, baute Johannes Strolz vom SC Warth sein Punktekonto in der Gesamtwertung auf 724 Zähler aus und hat 137 Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger, den Tiroler Dominik Raschner. Der drittplatzierte Kroate Matej Vidovic hält bei 472 Punkten.

Feld von hinten aufgerollt

Bei seinem vierten Disziplinensieg in dieser Saison nach dem Doppelpack Anfang Dezember im norwegischen Trysil und dem TriumphSlalom Ende Jänner in Charmonix rollte Johannes Strolz im Südtirol das Feld von hinten auf. Von Position 27 aus nach der Abfahrt katapultierte sich der ÖSV-B-Kaderläufer im Slalom mit der Tagesbestzeit von 34,94 Sekunden auf das oberste Podest der Siegerehrung. Mit einem Rückstand von 1,03 Sekunden wurde Frederic Berthold Zweiter. Der 26 Jahre alte Berthold vom SC Gargellen verbuchte die zweitschnellste Marke im Slalom, war in der Abfahrt noch 15 Hundertstel vor Strolz, büßte aber im Torlauf 1,18 Sekunden auf den Warther ein. Rang drei in der Kombination ging an den Steirer Daniel Danklmaier (+1,09 Sek.).

Nach dem morgigen Super-G in Sarntal finden noch je zwei Rennen in St. Moritz, Kvitfjell und Berchtesgaden statt, ehe mit den vier Rennen in Soldeu (Andorra) auf 1700 Metern Seehöhe der Europacup beendet wird. VN-JD

Ski ALPIN

Ausstehende Rennen im Ski-Europacup

23. Februar Super-G in Sarntal (ITA)

26. Februar RTL in St. Moritz (SUI)

27. Februar RTL in St. Moritz (SUI)

5. März Abfahrt in Kvitfjell (NOR)

6. März Abfahrt in Kvitfjell (NOR)

10. März RTL in Berchtesgaden (GER)

11. März Slalom in Berchtesgaden (GER)

14. März RTL in Soldeu (AND)

16. März Super-G in Soldeu (AND)

17. März Slalom in Soldeu (AND)

18. März Abfahrt in Soldeu (AND)