Humorvoll, spielerisch und mit akrobatischer Leichtigkeit

Leserservice / 22.02.2018 • 12:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der „Neue Zirkus“ etabliert sich auch in Österreich als eigenständige Kunstform. Christina Berzaczy
Der „Neue Zirkus“ etabliert sich auch in Österreich als eigenständige Kunstform. Christina Berzaczy

„Picknick for One“ ist ein modernes Märchen, mal lustig, mal rührend, aber immer skurril.

20 Uhr, Spielboden, dornbirn „Picknick for One“ wird wegen des großen Erfolgs erweitert und 2018 neu aufgeführt. Das Stück vereint auf humorvolle Art Körpertheater, Akrobatik, Tanz, Jonglage und Objektmanipulation. Drei Artist(inn)en und zwei Musiker(innen) erzählen eine surrealistische Geschichte in Wien und Graz. Eine „ArtiSTreet Produktion“. Schauspiel und Artistik: Ruth Biller, Dada Zirkus (Arno Uhl, André Reitter)

Eine Frau. Ein Picknick. Ein Ende. Eingeholt von der Einsamkeit, findet sie sich in einem Labyrinth surrealer Geschehnisse wieder. Ist es tragisch oder komisch? Verloren in der nicht begreifbaren Logik des Traums, verschmelzen Hoffnungen und Ängste. Die unheimlichen Traumfiguren erscheinen vielleicht vertrauter als die klägliche und kalte Realität. Körper und Objekte wirbeln umher, kollabieren und richten sich wieder auf. Wohin führt uns eine Flucht in die eigene Gedankenwelt? Sind wir aus demselben Stoff wie unsere Träume?

„Picknick for One“ war eine der ersten Produktionen, die durch die Förderung des Bundeskanzleramtes für „Neuen Zirkus“ entwickelt werden konnte. Vor der Aufführung wird der Voralberger Künstler Sebastian Gerer seineKurzprogramm „ego-show.com“ präsentieren.

Vorverkauf: Dornbirn Tourismus, Tel. 05572 22188, Ländleticket (Raiffeisenbanken, Sparkassen, www.laendleticket.com), Musikladen, www.v-ticket.at. Reservierung beim Spiel-
boden: Tel. 05572 21933, www.spielboden.at