Generalprobe für K.o.-Runde

Sport / 23.02.2018 • 18:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ander Arruti hat großen Anteil daran, dass die Lions mit durchschnittlich 85,7 Punkten pro Spiel die drittbeste Offensive haben. VN/Lerch
Ander Arruti hat großen Anteil daran, dass die Lions mit durchschnittlich 85,7 Punkten pro Spiel die drittbeste Offensive haben. VN/Lerch

Dornbirn Lions empfangen St. Pölten.

Dornbirn Die letzten drei Runden des Grunddurchgangs in der zweiten Basketball-Bundesliga werden für die Raiffeisen Dornbirn Lions zu einem richtungsweisenden Testlauf für die anstehende Best-of-three-Viertelfinalserie. Mit St. Pölten am Samstag (18.30 Uhr), Leader Vienna Tomberwolves und Aufsteiger Jennersdorf warten auf die Lions noch drei direkte Mitstreiter der K.-o.-Phase. Besonders der Vergleich gegen die Equipe aus Niederösterreichs Landeshauptstadt könnte zur Generalprobe für das Viertelfinale werden. Der ÖBV-Serienmeister der 90er-Jahre nimmt aktuell Rang drei in der Tabelle ein und hat vier Punkte mehr auf dem Konto als die fünftplatzierten Lions. Dornbirn-Sportchef Markus Mittelberger: „Durch die Heimniederlagen gegen Mattersburg und Mistelbach ist, selbst wenn wir alle drei Spiele gewinnen, kaum mehr eine Rangverbesserung möglich. Aus diesem Grund gilt es gegen St. Pölten mit einer soliden Leistung Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu tanken und in den Play-off-Rhythmus zu kommen. Dazu bedarf es besonders in der Defenisve einer klaren Steigerung gegenüber den letzten Partien.“

Charity für Jugendwerkstätte

Das Spitzenspiel des 20. Spieltags ist zugleich die 16. Raiffeisen Charity der Lions zugunsten der Dornbirner Jugendwerkstätte. Mit dem Erlös werden die Lions den Kauf eines Lastenfahrrades für den Verein unterstützen, der sich seit vielen Jahren um die Integration arbeitsloser Jugendlicher in den Arbeitsmarkt bemüht. VN-JD

Zweite Basketball-Bundesliga 2017/18

Hauptrunde, 20. Runde

Raiffeisen Dornbirn Lions – UBC St. Pölten Samstag, 18. 30 Uhr

Tabelle  

1. Vienna D. C. Timberwolves 19 17 2 1716:1414 34

2. Mistelbach Mustangs 20 15 5 1688:1408  30

3. UBC St. Pölten  19 14 5 1527:1368 28

4. Villach Raiders (Meister) 19 13 6 1656:1550 26

5. Raiffeisen Dornbirn Lions 19 12 7 1628:1495 24

6. Mattersburg Rocks 19 11 8 1504:1399 22

7. Jennersdorf Blackbirds (Aufsteiger) 19 11 8 1348:1272 22

8. Basket Flames Wien 19 7 12 1388:1453 14

9. KOS Celovec Klagenfurt 18 7 11 1342:1419 14

10. BBU Salzburg 19 4 15 1375:1513 8

11. Baskets 2000 Vienna Warriors 19 3 16 1306:1698 6

12. Wörthersee Piraten Klagenfurt 19 0 19 1143:1632 0

Erklärung: Top-8-Teams für Viertelfinale qualifiziert.

Restprogramm der Lions im Grunddurchgang

Vienna D. C. Timberwolves – Raiffeisen Dornbirn Lions 3. 3., 18 Uhr

Raiffeisen Dornbirn Lions – Jennersdorf Blackbirds 10. 3., 18. 30 Uhr