Scheyer arbeitet an der grünen Zukunft

Markt / 23.02.2018 • 18:50 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Firma Scheyer investiert ständig in die Verbesserung der Produktion und Infrastruktur, wichtigstes Kapital sind aber die qualifizierten Mitarbeiter.FirmA
Die Firma Scheyer investiert ständig in die Verbesserung der Produktion und Infrastruktur, wichtigstes Kapital sind aber die qualifizierten Mitarbeiter.FirmA

Klauser Verpackungsfirma entwickelt nachhaltige Verpackung.

Klaus Verpackung? Muss denn das sein? Unternehmen in der Verpackungsbranche müssen darauf gute Antworten haben, die Konsumenten wollen wissen, wieso verpackt wird und wenn nowendig, ob die Verpackung auch umweltfreudlich ist. Das Klauser Verpackungsunternehmen Scheyer Verpackungstechnik nimmt die Anliegen der Kunden ernst und geht proaktiv an die Aufgabe heran. „Dank neuester Technologie und stetiger Entwicklungen kann Scheyer als Vorreiter auftreten“, ist sich Geschäftsführer Jürgen Wiesenegger sicher und verweist auf die neueste Innovation: Mit der umweltschonenden und damit nachhaltigen Verpackung namens Ökolam gehe Scheyer bereits heute in eine grüne Zukunft und erweise sich als Vorbild in der Verpackungsbranche.

Neue Maßstäbe

Denn für Ökolam werden als Basismaterial nachwachsenden und klimaneutrale Rohstoffen verwendet. Die vom Vorarlberger Spezialisten entwickelte Verpackung setze, davon ist man Unternehmen überzeugt, neue Maßstäbe und entspreche durch verschiedene Variantenmöglichkeiten ebenso allen Anforderungen an den Produkt- und Verbraucherschutz wie Standard-Verpackungen. Geeignet sei die Ökolam-Verpackung vor allem für trockene Füllgüter. Scheyer hat es dank ständiger Innovation weit gebracht in der Verpackungsbranche und gilt als einer der führenden Hersteller flexibler Verpackungen in Europa für die Produktgruppen Nahrungsmittel, Tiernahrung und Hygiene.

Dafür wird ständig investiert. Im letzten Jahr wurde das Lager erweitert und mit neuen Transportmitteln ausgestattet, um eine schnelle interne Logistik zu gewährleisten. Damit Mitarbeiter und Maschinen auch gut geschützt sind, gab es eine Rundum-Kosmetik mit neuem Anstrich und besserer Beleuchtungstechnik. Grundsäule für den Erfolg seien aber die qualifizierten Mitarbeiter, die oft schon über viele Jahre im Unternehmen tätig seien, so Wiesenegger. VN-sca

Scheyer-fakten

Gegründet 1950

Umsatz 2016 33 Mill. Euro

Mitarbeiter 120

Geschäftsführung Jürgen Wiesenegger, Knut Schaper, Ingrid Wiesenegger

Eigentümer Wiesenegger GmbH

Märkte Österreich, Deutschland, Schweiz