Trio bewirbt sich um Feldkircher Vizesessel

Vorarlberg / 23.02.2018 • 18:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Thomas Spalt steigt für die FPÖ ins Rennen um den Posten des Vizebürgermeisters.
Thomas Spalt steigt für die FPÖ ins Rennen um den Posten des Vizebürgermeisters.

Feldkirch Nachdem Barbara Schöbi-Fink in die Landesregierung wechselte, wurde ihr Sitz in Feldkirch frei – zumindest jener der Feldkircher Vizebürgermeisterin. Logischerweise bewirbt sich wieder die ÖVP um den Platz, Stadtrat Wolfgang Matt geht ins Rennen. Doch auch die anderen Parteien haben Interesse angemeldet. Die Grünen schicken Stadträtin Marlene Thalhammer ins Rennen. Und wie die VN bereits berichteten, überlegte sich auch die FPÖ, einen Kandidaten anzumelden. Am Freitag gaben die Freiheitlichen bekannt, ihren Stadtparteiobmann Thomas Spalt zu nominieren. Für die FPÖ steht fest: „Die Wahl von Thomas Spalt würde den notwendigen Generationswechsel im Feldkircher Rathaus einläuten. Die Stadtpolitik braucht nicht nur eine Verjüngung, sondern vor allem auch neue Ideen und frischen Wind“, heißt es in einer Aussendung.

Die Feldkircher Stadtvertretung wird ihren neuen Vizebürgermeister oder ihre neue Vizebürgermeisterin am Dienstag, den 6. März, wählen.