Jubiläum des Theatervereins „Manchmal kommt es anders“

Vorarlberg / 25.02.2018 • 17:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Theaterverein Schwarzach feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen und bringt das Stück „Manchmal kommt es anders ...“ zur Aufführung.
Der Theaterverein Schwarzach feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen und bringt das Stück „Manchmal kommt es anders …“ zur Aufführung.

Schwarzach Der Theaterverein Schwarzach feiert das 30-jährige Bestehen. Zu diesem Anlass wird das Stück „Manchmal kommt es anders…“ im Gemeindesaal aufgeführt. Die Premiere findet am Samstag, 17. März, um 20 Uhr findet statt. Weitere Aufführungen folgen am 18. März, 18 Uhr, am 23. März und am 24. März jeweils um 20 Uhr. Die Begrüßung übernehmen Obmann Markus Hinteregger und Rosmarie Wehinger. Mit dabei sind Friedrich Hinteregger, Beate Hopfner, Dietmar Wagner, Nadine Bachmann, Ulrike Heimböck, Daniel Büchele, Karl Wagner und Rosina Salvatori. Die Regie übernimmt Barbara Salvatori.

Zum Inhalt

In dem Stück ist es Barbara Bettinghaus leid, ihren betagten Schwiegervater weiterhin zum Nulltarif zu pflegen und durchzufüttern. Insbesondere deshalb, weil Opa Wilhelm den größten Teil seiner dicken Rente für sich behält. Unterstützt von der nicht gerade intelligenten Nachbarin Hilde Lindner schmiedet Barbara einen teuflischen Plan, um an Opas Rente zu kommen. Allerdings hat Barbara die Rechnung ohne den zwar alten, aber schlitzohrigen Opa Wilhelm gemacht. Die Ereignisse überschlagen sich, als Barbara erfahren muss, dass ihre noch in der Ausbildung stehende Tochter Claudia schwanger ist. Auch für diesen Zustand hat Opa eine Lösung, die Barbara zwar nicht akzeptieren will, aber muss. Es ist wie so oft im Leben:  Manchmal kommt es anders….

Kartenbestellung ab sofort unter Tel. 0650 4673636 von Montag bis Freitag, von 17 bis 19 Uhr bzw. E-Mail: theater.schwarzach@gmx.at.