Bergrettung ist gefordert

Vorarlberg / 26.02.2018 • 22:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

2017 wurden im bodengebundenen Rettungsdienst 774 Einsätze (plus 7,65 Prozent) mit einem Zeitaufwand von knapp 14.800 Stunden (plus 55,3 Prozent) abgewickelt und dabei 797 Personen gerettet. Die Hundeteams der Such- und Lawinenhundestaffel und Mantrailer waren 135 Mal im Einsatz (plus 18,42 Prozent). Von zwei Stützpunkten aus wurden mit den Notarzthubschraubern Christophorus 8 und Gallus 1 im Vorjahr 1283 Einsätze geflogen (plus von 19,35 Prozent). NiederWolfsGruber Photography