Mit Matula groß geworden

Markt / 26.02.2018 • 19:59 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Immer wieder gehen den Kaufhausdetektiven bei der Überwachung Ladendiebe ins Netz. Detektei Marent OG, Cro
Immer wieder gehen den Kaufhausdetektiven bei der Überwachung Ladendiebe ins Netz. Detektei Marent OG, Cro

Als Einmannbetrieb startete Uwe Marent (43) vor zehn Jahren seine Detektei in Wolfurt.

Wolfurt Der Nachwuchs tobt ausgelassen durch die Büros der Detektei Marent. Der Spieltrieb bildet schließlich die Basis fürs Lernen. Denn schon bald wird „Trommel“ sein Herrchen auf Einsätzen begleiten. „Vielleicht nicht gerade nach Kitzbühel zur legendären Weißwurst beim Stanglwirt“, scherzt Gründer und Geschäftsführer Uwe Marent. Inkognito, wie Veranstaltungsschutz dort ablaufen sollte, sei mit einer Amerikanischen Bulldogge eher schwer möglich. Das Muskelpaket, das mit seinen sieben Monaten schon 50 Kilo auf die Waage bringt, verschafft dem Firmenchef Eindruck, aber auch die nötige Distanz in brenzligen Situationen. „Schon deshalb habe ich mich für diese Rasse entschieden“, argumentiert der gebürtige Harder.

Doch zum Scherzen ist dem 43-Jährigen bei seinen Einsätzen nicht immer zumute. Denn generell sei die Gewaltbereitschaft stark gestiegen. „Früher“, erinnert sich Marent, der seit seinem 18. Lebensjahr im Sicherheitsdienst beschäftigt ist, „kam es unter Betrunkenen auch zu Raufhändeln, aber danach saß man wieder zusammen und trank ein Bier“. Heute werde, selbst wenn jemand schon am Boden liegt, noch kräftig nachgetreten. „Bei einem Maturaball haben wir zwischen acht und zehn Leute im Einsatz, und fast immer kommt es zu Zwischenfällen.“ Sicherheitskräfte sind also gefragt. Auch Uwe Marents Betrieb wuchs in zehn Jahren auf acht Vollzeitmitarbeiter und vier Teilzeitkräfte an. Angefangen von Streifendiensten über Parkraumbewirtschaftung, Werttransporte und Veranstaltungsschutz bis hin zu Ermittlungen bei Wirtschaftsbetrug, Observationen und Spurenanalyse, aber auch Kaufhausüberwachungen und Ermittlungen bei Ehebruch. Letztes war auch der ureigene Grund, sich einst für diesen Weg zu entscheiden. „Ich bin mit Matula und Magnum aufgewachsen“, erzählt er lachend. „Mein Antrieb war es und ist es bis heute, Leuten zu helfen, die sonst keine Hilfe bekommen.“

Konfliktmanagement

Wer als Berufsdetektiv arbeitet, muss sich bewusst sein, um welchen sensiblen, ja fallweise sogar intimsphärischen Bereich es sich handelt. Die Ausbildung steht daher hoch im Kurs. „Oft ist es ein schmaler Grat, ob eine Situation eskaliert oder auch nicht“, weiß der ehemalige Berufssoldat aus Erfahrung.

Verhaltenstipps zum Umgang mit gewaltbereiten Personen und Aggressionen, deeskalierende Kommunikation und Konfliktmanagement sind dabei die wichtigsten Themen. Ebenso wie die Strategieentwicklung vorab. Dafür bedarf es oft wochenlanger Vorbereitungen gemeinsam mit den Organisatoren. Auch wenn sich dann beim Einsatz selbst ganz schnell alles ändern kann. Auch „Trommel“ ist schon auf dem besten Weg, ein qualifizierter Diensthund zu werden. Das Zeug dazu hat er. Schon seiner sensiblen Rasse wegen. cro

Mir gefällt es, dass die Einsatzorte immer woanders sind. Als Kaufhausdetektiv habe ich außerdem sehr viel mit technischen Geräten zu tun. Ich kümmere mich um den Auf- und Abbau und die Überwachung. Robert Wagner, Kaufhausdetektiv

Mir gefällt es, dass die Einsatzorte immer woanders sind. Als Kaufhausdetektiv habe ich außerdem sehr viel mit technischen Geräten zu tun. Ich kümmere mich um den Auf- und Abbau und die Überwachung. Robert Wagner, Kaufhausdetektiv

Als Assistentin der Geschäftsleitung reichen meine Aufgaben von einfachen Büroarbeiten über die Planung von Einsätzen bis hin zur Lohnverrechnung. Bei Bedarf übernehme ich Dienste bei Veranstaltungen. Sara Koller, Assistentin der Geschäftsleitung

Als Assistentin der Geschäftsleitung reichen meine Aufgaben von einfachen Büroarbeiten über die Planung von Einsätzen bis hin zur Lohnverrechnung. Bei Bedarf übernehme ich Dienste bei Veranstaltungen. Sara Koller, Assistentin der Geschäftsleitung

Zu meinen Aufgaben zählen neben der Naturwacht auch Objektkontrollen und Streifengänge. Als gelernter Radio- und Fernsehtechniker kenne ich mich auch bei Alarmanlagen bestens aus. Ich bin von Anfang an dabei. Markus Wirth, Geschäftsführer-Stellvertreter

Zu meinen Aufgaben zählen neben der Naturwacht auch Objektkontrollen und Streifengänge. Als gelernter Radio- und Fernsehtechniker kenne ich mich auch bei Alarmanlagen bestens aus. Ich bin von Anfang an dabei. Markus Wirth, Geschäftsführer-Stellvertreter

Fakten zur Firma

Berufsdetektei Marent OG

Gründung 2008

Geschäftsführung Uwe Marent

Mitarbeiter 8 Vollzeit, 4 Teilzeit, 40 geringfügige Fachkräfte, 4 Diensthunde

Fuhrpark 3 Toyota Aygo, 2 Zivileinsatzwagen

Kurstätigkeit Selbstverteidigungskurse

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.berufsdetektei-marent-og.at