Café Drechsler sperrt zu

Kultur / 27.02.2018 • 18:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien  Das bekannte Wiener Café Drechsler sperrt mit 25. März zu. Das berichtete der „Kurier“ (online) am Dienstag. „Nach elf Jahren ist es genug, ich will mich auf das Hotel konzentrieren“, wird der Geschäftsführer und 20-Prozent-Eigentümer Manfred Stallmajer, der auch Hotelier ist, zitiert. Er nennt auch behördliche Auflagen als Grund. Sein ursprüngliches Konzept sah vor, sechs Tage die Woche 24 Stunden lang offenzuhalten. „In anderen Metropolen geht das, aber in Wien sind uns behördlich Grenzen gesetzt worden.“ Das Mietobjekt wird vertragsgemäß inklusive der Marke Café Drechsler an den Vermieter zurückgegeben. Das Kaffeehaus war im Jahr 1919 von Engelbert Drechsler gegründet worden.