HC Hohenems deklassierte Friedrichshafen

Vorarlberg / 27.02.2018 • 17:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Hohenems Am Samstag vergangener Woche erspielten sich die Emser Handballer um Kapitän Martin Banzer einen mühelosen 39:18-Sieg gegen die Spielgemeinschaft aus Friedrichshafen-Fischbach. Am kommenden Samstag geht es gegen Ravensburg auswärts weiter.

Die Gäste vom Bodensee konnten nur am Anfang mit dem enormen Tempo der Emser mitziehen und gingen sogar mit 3:1 in Führung. Dieser Rückstand konnte aber schnell egalisiert werden, und dann ging bei den Emsern mit den schnellen Flügelspielern sowie auch mit dem Spiel aus der zweiten Welle die Post ab. Die stark dezimierten Gäste hatten bereits in der ersten Hälfte ihre liebe Müh und Not und trotz kämpferischer Einstellung war das Spiel bereits nach 30 Minuten entschieden.

Die Mannschaften wechselten bei 23:11 die Seiten. In diesem Tempo ging es auch in der zweiten Hälfte weiter, die Emser spielten weiter ihr hohes Tempo und Gernot Watzl hatte die Möglichkeit, allen Spielern viel Spielzeit zu geben. Am Ende der 60 Minuten stand ein klarer Sieg für die Emser zu Buche. Aber auch die Verfolger aus Altenstadt und Reichenbach konnten ihre Spiele gewinnen, somit bleibt weiterhin der Drei-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger.

Fanfahrt nach Ravensburg

Das nächste Spiel bestreiten die Emser Herren kommenden Samstag in Ravensburg. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Die Abfahrt zur Fanfahrt ist um 15 Uhr bei der Herrenriedhalle Hohenems. Anmeldung unter: fanfahrt@hchohenems.at tf