Postgeschäfte in Gemeindehand

Vorarlberg / 27.02.2018 • 18:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ab 12. März fungiert die Gemeinde St. Gallenkirch als Postpartner. hp
Ab 12. März fungiert die Gemeinde St. Gallenkirch als Postpartner. hp

St. Gallenkirch übernimmt Postpartnerschaft für ein Jahr.

St. Gallenkirch Seit dem Schließen der letzten verbliebenen Post­filiale im Innermontafon im Jahr 2011 werden die Postgeschäfte von der Nova Drogerie im Gemeindehaus von St. Gallenkirch geführt. Mit dem heutigen Tag soll damit aber Schluss sein. Bereits im Herbst hatte Geschäftsführer Dieter Lang angekündigt, die Postpartnerschaft zu beenden. Die Suche nach einem Nachfolger sollte sich als erfolglos herausstellen, weshalb die Gemeindevertretung nun den Beschluss fasste, die Postagenden zumindest vorübergehend zu übernehmen. „Wir werden das Ganze nun ein Jahr bzw. bis zum Ende der Wintersaison 2019 übernehmen und anschließend evaluieren, wie es weitergeht“, sagt Bürgermeister Josef Lechthaler. Es gelte für die Gemeinde, genau zu hinterfragen wie die Postpartnerstelle angenommen wird und was unter dem Strich herauskommt.

Nach einer kurzen Übergangszeit, die von der Post übernommen wird, sollen die Postgeschäfte ab dem 12. März an die Gemeinde übergehen. Aus diesem Grund ist man derzeit auf der Suche nach zwei Mitarbeitern, die künftig die Postgeschäfte abwickeln. „Der Postpartner bleibt an der gleichen Stelle“, informiert Lechthaler, der angibt, dass sich lediglich die Öffnungszeiten ändern würden. „Wir werden uns künftig auf eine Nachmittagsöffnung von 14 bis 18 Uhr beschränken. Zudem bleibt die Postpartnerstelle auch samstags geschlossen.“ VN-JS