Profi Sabine Reiner läuft beim Frauenlauf in der Kinderwagenklasse

VN / 15.05.2019 • 19:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Organisatoren und Teilnehmerinnen freuen sich auf das Ereignis. Karin Fröhlich
Organisatoren und Teilnehmerinnen freuen sich auf das Ereignis. Karin Fröhlich

Rund 4000 Teilnehmerinnen werden zur Jubiläumsauflage am 25. Mai erwartet.

Bregenz Mehr als 35.000 Teilnehmerinnen, 74 Nationen und 205.309 gelaufene Kilometer: Das ist die beeindruckende Bilanz des Bodensee-Frauenlaufs, der heuer seine 10. Auflage feiert. Doch es sind nicht in erster Linie die Zahlen, die für das OK-Komitee rund um Verena Eugster im Vordergrund stehen. Mehr noch machen die Geschichten, die der Frauenlauf schrieb, die Veranstaltung aus. Für Vanessa Buxbaum beispielsweise erfüllt sich mit der Teilnahme ein großer Wunsch. Die junge Frau leidet an einem inoperablen Gehirntumor. Trotzdem wollte sie einmal dabei sein und mit Kolleginnen einen besonderen Tag genießen. Am 25. Mai erfüllt sich dieser Traum. Für Sabine Reiner war der Bodensee-Frauenlauf das Sprungbrett in eine Profikarriere als Läuferin. Heuer wird sie mit Söhnchen Valentin in der Kinderwagenklasse starten. Ein anderer erfreulicher Grund für den Rückzug in gemütlichere Laufgefilde ist, dass Reiner wieder ein Baby erwartet. „Ich möchte zeigen, dass auch Mamas gut Sport betreiben können“, sagte sie anlässlich einer Pressekonferenz.

Aktion für Frauen

Rund 4000 Mädchen und Frauen werden zur Jubiläumsauflage des Bodensee-Frauenlaufs erwartet. Die Organisatorinnen haben sich dafür allerlei Überraschungen einfallen lassen. „Es gibt eine exklusive Geburtstagsmedaille sowie eine Startnummer mit Goldbutton“, nennt Verena Eugster zwei Beispiele. Außerdem wird mit der Aktion „Frauen unterstützen Frauen“ ein besonderes Zeichen gesetzt. Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Herzen um fünf Euro sowie einer Jubiläumstombola werden hilfsbedürftige Familien und Frauen unterstützt. Für Transparenz sorgt ein offizielles Spendenkomitee, dem Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Sozialwesen angehören. Im Juli entscheidet sich dann, wem das Geld zugutekommt.

Laufschuhe zum Geburtstag

Seit dem Beginn dabei ist auch die Sparkasse, die in Vorarlberg 25 Laufveranstaltungen sponsert, darunter den 3-Länder-Marathon. „Der Frauenlauf ist keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung, die der Großveranstaltung im Herbst auch Teilnehmer bringen kann“, erklärte Martin Jäger. Damit liegt er goldrichtig. Daniela Sieber hat nach dem Frauenlauf jedenfalls schon den Viertelmarathon im Dreiländereck im Visier. Dabei war der Laufsport für sie noch vor einem Jahr völlig undenkbar. Dann wünschte sie sich Laufschuhe zum Geburtstag und begann mit dem Training. 17 Kilo nahm Daniela inzwischen ab. Das Ziel, beim Bodensee-Frauenlauf dabei zu sein, begleitete sie durch diese anstrengende Zeit. Brigitte Köfler war 53, als sie mit dem Joggen anfing. Umso mehr freut sie sich, es bereits zum zehnten Mal zum Frauenlauf zu schaffen. Einen Tag früher, am Freitag, 24. Mai, gehört der Bereich um das Festspielhaus den Läuferinnen des Häsle & Girls-Runs. Gleichzeitig startet die Frauenlaufmesse. Am Samstag, 25. Mai, fällt am Kaiserstrand in Lochau ab 17.30 Uhr der Startschuss für die 5- und 10-Kilometerstrecke.

Sabine Reiner, Brigitte Köfler, Sonja und Vanessa Buxbaum sowie Daniela Sieber sind startklar.
Sabine Reiner, Brigitte Köfler, Sonja und Vanessa Buxbaum sowie Daniela Sieber sind startklar.
Verena Eugster (W3 Marketing) mit Martin Jäger (Sparkasse).
Verena Eugster (W3 Marketing) mit Martin Jäger (Sparkasse).
Verena Eugster zeigt stolz die goldene Jubiläumsmedaille.
Verena Eugster zeigt stolz die goldene Jubiläumsmedaille.