Kurz ringt um sein Kanzleramt

VN Titelblatt / 23.05.2019 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Regierungschef auf Mehrheitssuche. Innenminister Ratz kippt 1,50-Euro-Regel von Kickl.

Wien Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat den Parlamentsparteien ein Angebot gemacht, damit diese ihm und seiner Minderheitsregierung bei der Nationalratssondersitzung am Montag das Vertrauen aussprechen. Die SPÖ sieht in den Zugeständnissen aber Selbstverständlichkeiten. Auch die FPÖ übt sich in Zurückhaltung.

Unterdessen hat Innenminister Eckart Ratz die von seinem Vorgänger Herbert Kickl (FPÖ) erlassene Verordnung zur Senkung des Stundenlohns für Asylwerber für gemeinnützige Tätigkeiten auf 1,50 Euro zurückgenommen und Peter Goldgruber als interimistischen Leiter der Generaldirektion für  öffentliche Sicherheit abberufen. »A3