Trump attackiert „New York Times“

Politik / 16.06.2019 • 22:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Trump bezeichnete Medien als „echte Feiglinge“ und „die Feinde des Volks“. AP
Trump bezeichnete Medien als „echte Feiglinge“ und „die Feinde des Volks“. AP

Washington US-Präsident Donald Trump hat die „New York Times“ wegen eines Artikels über amerikanische Cyber-Übergriffe gegen Russland scharf attackiert. Er warf dem Blatt in einem Tweet einen „virtuellen Akt des Hochverrats“ vor. Die Zeitung hatte berichtet, die USA hätten begonnen, „digitale Eingriffe in das russische Stromnetz als Warnung an Präsident Wladimir Putin“ vorzunehmen. Unter Berufung auf nicht namentlich genannte Regierungsbeamte hieß es, damit demonstriere die US-Regierung einen aggressiveren Einsatz von Cyber-Werkzeug. Unter anderem werde damit auf Berichte über russische Desinformationskampagnen und auch Hacker-Angriffe reagiert.