Messe Dornbirn konnte im vergangenen Jahr den Umsatz steigern

Markt / 17.06.2019 • 18:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Vorjahr standen acht Eigenmessen, fünf Gastmessen und 150 Veranstaltungen auf dem Programm. VN/PS
Im Vorjahr standen acht Eigenmessen, fünf Gastmessen und 150 Veranstaltungen auf dem Programm. VN/PS

Dornbirn Die Messe Dornbirn GmbH konnte im Geschäftsjahr 2018 erstmals seit Jahren alle neuen Hallen in der Messezeile 9 bis 14 vollumfänglich das ganze Jahr über nutzen. Und das zeigt sich auch in der  Umsatzentwicklung des Unternehmens. Wie Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel und Prokurist Martin Geipel erklären, kam die Messe Dornbirn im Vorjahr auf einen Umsatz von 7,47 Millionen Euro. Das ist ein Plus von mehr als fünf Prozent gegenüber 2017. Der ganzjährig bespielbare Bereich erzielte dabei eine Auslastung von rund 80 Prozent. „Inklusive Auf- und Abbautagen wurden die sechs Hallen 1700 Tage lang genutzt“, so Treimel und Geipel.

Im Vorjahr standen acht Eigenmessen, fünf Gastmessen und 150 Veranstaltungen mit insgesamt rund 420.000 Besuchern und Gästen sowie 2000 Ausstellern auf dem Programm. Bei den Besucherzahlen sind allerdings auch die Sportveranstaltungen auf dem Areal inkludiert. Zu den größten Gastveranstaltungen gehörten insbesondere die Konzerte von „Vollbeat“ und Andreas Gaba­lier mit jeweils 9000 Besuchern in der Halle 11. Bewerkstelligt wird dieses Programm von der Messe Dornbirn mit 33 Mitarbeitern.

Auf der Ertragsseite zeigt sich zuallererst das seit Jahren gewohnte Bild. Aufgrund des Umstandes, dass die Aufwendungen für die gesamte Messeinfrastruktur samt millionenschwerer Investitionen für Gebäude und das operative Tagesgeschäft in der GmbH vereint sind, gab es 2018 einen Jahresverlust nach Steuern von 2,24 Millionen Euro. Davon entfallen allein 2,1 Millionen Euro auf Abschreibungen. Das wird sich auch unter allergrößten Anstrengungen für einen Messe-Veranstalter, der die Infrastruktur stemmen muss, aufgrund der Natur des Messegeschäftes in den kommenden Jahren nicht grundlegend ändern.