LKH Bregenz: Einbrecher im Büro des Primars konnte rasch identifiziert werden

Vorarlberg / 18.06.2019 • 11:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Einbrecher war ungebetener Besucher im LKH Bregenz. VN

Eindringling „stolperte“ über Überwachungsvideo im LKH Bregenz und wurde identifiziert.

Bregenz Seine persönliche Identität war der Polizei zwar noch unbekannt, nicht aber sein Konterfei: Jener Einbrecher, der sich am 29. Dezember 2018 und am 1. Jänner 2019 als ungebetener Besucher ins Landeskrankenhaus Bregenz begab, wurde von der Überwachungskamera gefilmt. Heute, ein halbes Jahr danach, wurden die Aufnahmen zur Veröffentlichung weitergegeben. Seine „Präsentation“ in den Medien wurde dem Einbrecher noch am selben Tag prompt zum Verhängnis. Seine Identität konnte geklärt werden.

25.000 Euro Schaden

Der Mann hatte sich am Jahreswechsel in die Räumlichkeiten der Verwaltungsbüros und eines Primarbüros eingeschlichen und dort mehrere Eingangstüren und Büroschränke aufgehebelt. Dabei summierte sich ein Gesamtschaden von beachtlichen 25.000 Euro.