Dominique Meyer ist Favorit für Pereira-Nachfolge

Kultur / 18.06.2019 • 18:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Mailand Dominique Meyer, Direktor der Wiener Staatsoper, soll am 28. Juni als neuer Intendant der Mailänder Scala bekannt­gegeben werden. Das meldet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf übereinstimmende und seriöse Quellen. Meyer selbst verweist lediglich auf die vom Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala gestern angekündigte Bekanntgabe am 28. Juni.

Sicher ist, dass das Mandat des Österreichers Alexander Pereira auslaufen wird. In der Aufsichtsratssitzung, die am Dienstag stattfand, soll für diese Entscheidung auch die Auslastung des Opernhauses für 2018 mit ein Grund gewesen sein. Sala, der auch Präsident der Scala-Stiftung ist, hat nach der Sitzung eine Einigung auf einen Namen bestätigt. Man werde diesen aber erst nach Abschluss detaillierter Vertragsgespräche bekannt geben. In diesen werde es auch um Modalitäten und Zeitpunkt der Übergabe der Intendanz gehen. Pereiras Mandat endet eigentlich im Februar 2020, die letzte Saison von Meyer an der Staatsoper endet im Juni 2020. Da Pereira bereits bis Ende 2022 programmiert habe, könnte es auch eine längere Übergangsperiode geben.