Altach reduziert den Schuldenstand

Vorarlberg / 21.06.2019 • 18:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Altach Der Rechnungsabschluss 2018 in Alt­ach wurde jüngst einstimmig abgesegnet. Bei einer Bilanzsumme von 17,7 Millionen Euro gelang es in der Kummenberggemeinde, die Ertragsanteile weiter leicht zu steigern. Investiert wurde 2018 unter anderem in neue Feuerwehrfahrzeuge (386.000 Euro) sowie in die Infrastruktur. Die Neuerrichtung der Straßen Große Wies und Staudenstraße kostete beispielsweise 585.500 Euro. Insgesamt gelang es der Gemeinde, den Schuldenstand von 12,9 Millionen Euro auf 11,35 Millionen zu senken. 2019 werden die Schulden aber wieder anwachsen. Die Gemeinde hat heuer ein 21,8-Millionen-Euro-Budget am Laufen, unter anderem wird einiges in einen Kindergartenneubau investiert. Zur Finanzierung wurde ein Darlehen von 3,5 Millionen Euro aufgenommen, die Schulden werden auf 14,5 Millionen Euro anwachsen. MIMA