„Blauer Anker“ weht im Lochauer Hafen

Vorarlberg / 23.06.2019 • 18:33 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Audit „Blauer Anker“ mit Benno Wagner, Elmar Graß, Martin Amann, Kurt Gassner, Michael Sinz und Christophorus Schmid. bms
Audit „Blauer Anker“ mit Benno Wagner, Elmar Graß, Martin Amann, Kurt Gassner, Michael Sinz und Christophorus Schmid. bms

Symbol für Umweltschutz, Sicherheit, Qualität an Dienstleistungen.

Lochau Zum sechsten Mal in Folge konnte die vorbildlich geführte Hafenanlage der Bodenseegemeinde Lochau die Auflagen für das Qualitätszertifikat „Blauer Anker“ mit Bravour erfüllen.

Beim diesjährigen Aufrechtserhaltungsaudit, gemeinsam mit Vizebürgermeister Christophorus Schmid, Elmar Graß (Wirtschafts-, Tourismus- und Seeuferausschuss), LYC-Präsident Benno Wagner und dem neuen Hafenmeister Michael Sinz sowie Martin Ammann als leitendem Auditor und Co-Auditor Kurt Gassner von der Internationalen Wassersportgemeinschaft Bodensee, wurden der Hafen und seine Infrastruktur anhand eines speziellen Fragenkatalogs in Bezug auf alle umwelt- und sicherheitsrelevanten Maßnahmen überprüft. Und dies mit einem wiederum erfreulich positiven Ergebnis.

Umweltschutz und Sicherheit

So weht der „Blaue Anker“ im Hafen der Bodenseegemeinde Loch­au auch in diesem Sommer wieder hoch am Mast beim Vordeck der „Alten Fähre Meersburg“. Er ist Symbol für einen aktiven Umweltschutz und einen hohen Sicherheitsstandard sowie für die beispielhafte Qualität an Dienstleistungen, die der Lochauer Hafen den Wassersportfreunden aus der ganzen Bodenseeregion und den einheimischen Erholungssuchenden am See bietet. Der „Blaue Anker“ ist ein Programm zum Aufbau eines Umweltmanagement-Systems für die Hafenanlagen rund um den Bodensee. Es unterstützt die Hafenbetreiber, die Anlagen im Hinblick auf Umweltschutz und Sicherheit optimal zu verbessern und den Benutzern eine hohe Qualität an Dienstleistungen anzubieten.

Stets weiterentwickeln

Bestehende Lösungen sollen zudem im Laufe der Zeit aufgrund neuer Erkenntnisse im Bereich Natur- und Umweltschutz stets weiterentwickelt werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt dabei ist die nachhaltige Einbindung der Hafenlieger und Gäste. Sie sollen den Wassersport im Einklang mit der Natur betreiben und Umweltbelastungen weitestgehend vermeiden.

Träger und Initiator des Programms „Blauer Anker“ ist die Internationale Wassersportgemeinschaft Bodensee, die rund 25 Trägerverbände aus den wichtigsten Sparten des Wassersports und des nautischen Gewerbes am Bodensee umfasst. Rund um den Bodensee sind derzeit 20 Hafenanlagen mit dem „Blauen Anker“ zertifiziert. bms

Der Hafen Lochau konnte die Auflagen für den „Blauen Anker“ wieder erfüllen.
Der Hafen Lochau konnte die Auflagen für den „Blauen Anker“ wieder erfüllen.