„Ein Haus, das zu uns passt“

Vorarlberg / 24.06.2019 • 18:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wie Mama Sabine und Valentina freuten sich die Gäste.
Wie Mama Sabine und Valentina freuten sich die Gäste.

Evangelisches Gemeindezentrum in Dornbirn feierlich eingeweiht.

Dornbirn Bei bestem Wetter und mit vielen gut gelaunten Gästen öffnete vergangenen Samstag das neue Gemeindezentrum der Evangelischen Kirche in Dornbirn seine Türen für alle Besucher und Interessenten. Bereits um 10 Uhr startete der Eröffnungstag mit einem Festgottesdienst in der Heilandskirche mit anschließender Segnung. Nach der Buffeteröffnung legten die kleinen Sänger des Kinderchors der Musikschule Dornbirn los. Mit modernen Hits und unter der Leitung von Lehrerin Irina Frainer-Fehn sorgten die Kinder für Stimmung im großen Saal.

„Die Musikschule Dornbirn hat bei uns im neuen Gemeindezentrum einen Proberaum“, erklärte Pfarrer Michael Mayer. „Somit können wir uns auf viel Musik freuen.“ Musikalisch ging es auch mit Anna Maria Lehner und Armin Bonner weiter. Gemeinsam sangen und musizierten die beiden, und Elias Bachstein stellte sein Können am Klavier unter Beweis. Nebenan im Musikraum konnten Interessenten in eine Musikstunde schnuppern und Blockflöte, Gitarre oder Horn kennenlernen. Währenddessen hatten die kreativen Kinderschminkprofis alle Hände voll zu tun. Als ganz besonderes Highlight erwies sich das Ponyreiten.

Wer lieber fair shoppen wollte, hatte beim Weltladen Gelegenheit dazu. Kurt Sterzl und Helga Wohlgenannt boten neben fairem Kaffee und Schokolade noch allerlei Leckereien und Schönes für Zu Hause an. Ebenso waren der Club 1881 und das Projekt Chajabal/Guatemala der Evangelischen Kirche mit einem Infostand vertreten.

Offen und hell, so hatten die Wünsche der evangelischen Gemeinde an die Baufirma Hefel Wohnbau gelautet. Nachdem lange überlegt wurde, ob das alte Haus renoviert werden sollte, entschieden sich die Bauherren für einen Neubau. Im Rahmen eines Architekturwettbewerbs wurden interessante Ansätze vorgestellt und ein passender schließlich ausgesucht. 21 Monate wurde an dem Gemeindezentrum gebaut und rund zwei Millionen Euro investiert. „Es ist ein Haus entstanden, welches perfekt zu uns passt“, erklärte Walter Werner, Kurator der evangelischen Gemeinde.

Regelmäßig Gottesdienste

Sieben Räume des neuen Gemeindezentrums können auch für Hochzeiten, Taufen, Feste, Seminare und Workshops gebucht werden. Jeden ersten Sonntag im Monat um 10 Uhr findet ein Familiengottesdienst in der Heilandskirche in Dornbirn statt. BIN

Der Kinderchor der Musikschule Dornbirn sang zur feierlichen Eröffnung vor den Gästen. BIN
Der Kinderchor der Musikschule Dornbirn sang zur feierlichen Eröffnung vor den Gästen. BIN
Das neue evangelische Gemeindezentrum entstand in 21 Monaten Bauzeit.
Das neue evangelische Gemeindezentrum entstand in 21 Monaten Bauzeit.