Linienbusfahrer setzte Biker arg in Bedrängnis

Vorarlberg / 24.06.2019 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lech Als einem Linienbusfahrer am Montag um 8.45 Uhr in Lech in einer Rechtskurve ein Lkw entgegenkam, musste er anhalten. Damit der Lkw an ihm vorbeifahren konnte, setzte er einige Meter zurück. Ein unmittelbar hinter ihm fahrender 61-jähriger Motorradlenker erkannte anhand der aktivierten Rückfahrscheinwerfer des Busses, dass dieser zurücksetzen wollte und hielt sein Bike an. Der Buslenker nahm den Motorradfahrer jedoch nicht wahr und fuhr auf diesen zu. Der 61-Jährige versuchte auf dem Bike sitzend zurückzurollen, der Busfahrer übersah ihn jedoch. Der Motorradfahrer stürzte auf die rechte Seite und kroch anschließend zur Straßenmitte. Der Buschauffeur erkannte nun die Situation, hielt an und leistete Erste Hilfe. Der Motorradfahrer erlitt mehrere Prellungen und wurde mit der Rettung in die nächstgelegene Arztpraxis in Lech eingeliefert.