„Film ab“ an der VS Watzenegg

Vorarlberg / 25.06.2019 • 18:04 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Watzenegger Schüler wurden Schauspieler und Filmemacher.
Die Watzenegger Schüler wurden Schauspieler und Filmemacher.

Volksschule lud zur „double check“-Projektpräsentation ins TiK.

Dornbirn Viele Blockbuster erfreuen sich einer erfolgreichen Fortsetzung. So auch das Projekt „double check“, an dem sich die Volksschule Watzenegg beteiligte und bereits im vergangenen Jahr für großes Aufsehen sorgte. Die Kinder der 3. und 4. Klasse nahmen an dem vom Land Vorarlberg initiierten und unterstützten Projekt teil, das sich zum Ziel setzt, dass jeweils eine Schule und eine Kulturinstitution bzw. ein Künstler ( daher „double“, deutsch: doppel) sich zusammentun und für ein oder zwei Jahre gemeinsam arbeiten.

„Das Projekt heuer vertieft“

In Watzenegg war das Sophie Schwendinger vom Verein Aspara, die sich nach den Filmgeräuschen im vergangenen Jahr heuer mit den Schülern auf eine vielfältige Reise durch die Filmgeschichte begab. „Wir haben unser Projekt heuer noch vertieft und während des Schuljahres Zeichentrickfilme gemacht, Theaterstücke geschrieben, zu ,James Bond‘ einen Tanz einstudiert und Daumenkinos gebastelt“, so Direktorin Ute Hämmerle. Das Ergebnis konnten Besucher vergangene Woche im TiK in Dornbirn bestaunen.

„Willkommen bei Foley Reloaded“, tönte es da zum Auftakt durch die Räumlichkeiten des TiK. Und schon waren die zahlreichen Gäste mittendrin in der wunderbaren Welt des Kinos. Zum Auftakt präsentierten die Watzenegg-Kinder eine Choreografie zu James Bond und machten sich gemeinsam mit dem Publikum auf eine Mission (Im)possible.

Star Wars weitergedacht

Es folgten selbstgemachte Animationsfilme wie „Der verschossene Traum“ und die „Fast Food Schlacht“. Und beim Quiz zum „akustischen Schultag“ war genaues Hinhören gefragt. Wenn es um großes Kino geht, darf natürlich Star Wars nicht fehlen. Neben einer neuen Star-Wars-Episode schufen die kreativen Film-kids aus Watzenegg auch noch Theaterstücke rund um die Musketiere und viele witzige Daumenkinos, die für laute Lacher und Applaus sorgten. Am Ende waren sich alle wieder einig: Auch dieses Jahr ist die VS Watzenegg wieder absolut Oscar-reif. cth

„Wir haben Zeichentrickfilme gemacht, einen Tanz einstudiert, Daumenkinos gebastelt.“

Wenn es um Kino geht, darf natürlich James Bond nicht fehlen - mit einer Choreografie würdigten die Kinder den Filmhelden. cth
Wenn es um Kino geht, darf natürlich James Bond nicht fehlen – mit einer Choreografie würdigten die Kinder den Filmhelden. cth