150 Liter Diesel im Erdreich

Vorarlberg / 26.06.2019 • 22:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rankweil Ein 25-jähriger Lkw-Lenker aus Weißrussland rangierte am Dienstag gegen 12.50 Uhr sein Sattelfahrzeug auf dem Rankweiler Autobahnparkplatz Frutzbrücke, Fahrtrichtung Deutschland, in eine Parklücke ein. Dabei dürfte er einen Abwasserschacht überfahren haben, dessen Deckel sich aufstellte und den Dieseltank beschädigte. Aus dem aufgerissenen Tank flossen rund 150 Liter Diesel in das Erdreich und auf die rechte Fahrspur der Rheintalautobahn. Die Feuerwehr Rankweil pumpte die beiden Dieseltanks leer und band den ausgetretenen Treibstoff mit Ölbindemitteln. Die Feuerwehr Rankweil war mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften im Einsatz.