Sechs Verletzte bei Messerattacke

Vorarlberg / 26.06.2019 • 22:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der abgesperrte Tatort am Bahnhofsvorplatz, auch Polizisten wurden vom Täter angegriffen. liss
Der abgesperrte Tatort am Bahnhofsvorplatz, auch Polizisten wurden vom Täter angegriffen. liss

Oberstdorf nach Angriff am Bahnhof unter Schock.

Oberstdorf  Am Bahnhofsvorplatz in Oberstdorf kam es am Dienstag gegen 22.40 Uhr zu einem lebensgefährlichen Messerangriff. Ein 29-jähriger aus Fischen fragte zunächst zwei 20-jährige Männer nach Feuer. Plötzlich zog er ein Messer, hielt es einem der beiden an den Hals und verletzte diesen mit zwei Schnitten in die Schulter. Dem anderen Mann stach der Angreifer unvermittelt in den Brustkorb. Die beiden Verletzten flüchteten zur nahegelegenen Polizeiinspektion. Die Polizeibeamten wurden vor dem Dienstgebäude vom Täter ebenfalls mit dem Messer bedroht.

Trotz seines massiven Widerstands konnte dieser schließlich entwaffnet und festgenommen werden. Dabei wurden drei Polizeibeamte verletzt. Vorübergehend war der Bahnhofplatz im Bereich des Bahnsteigs teilweise gesperrt. Auch in Immenstadt war ein Großaufgebot der Polizei unterwegs. Die beiden verletzten 20-Jährigen wurden in ein Krankenhaus gebracht, der am Brustkorb verletzte Geschädigte ist inzwischen außer Lebensgefahr.