Tomaselli will Comeback der Grünen

Vorarlberg / 26.06.2019 • 21:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
„Werde mir die Sohlen ablaufen“, kündigt NR-Wahlkandidatin Tomaselli an. VN

Feldkircherin führt grüne Landesliste bei Nationalratswahl an.

Dornbirn Die Landtagsabgeordnete Nina Tomaselli wird die Landesliste der Vorarlberger Grünen bei der Nationalratswahl anführen. Auf der Landesversammlung am Mittwochabend in Dornbirn wurden Sanel Dedic auf Platz zwei, Patricia Tschallener auf Platz drei und Willi Witzemann auf Platz vier bestätigt. „Mit Nina Tomaselli haben wir eine ausgezeichnete Spitzenkandidatin, die mit ihrem großen Engagement vor allem das Thema „leistbares Wohnen“ mit nach Wien nehmen will. Mit ihr und dem gesamten Team – Sanel Dedic, Patricia Tschallener und Willi Witzemann als weitere KandidatInnen – werden wir alles dafür tun, wieder ins Parlament einzuziehen. Und zwar auch mit einem grünen Vorarlberger Mandat“, zeigt sich Grünen-Landessprecher und Mobilitätslandesrat Johannes Rauch begeistert. „Uns Grünen kann das größte Comeback aller Zeiten gelingen. Dafür werde ich mir die Sohlen ablaufen. Im Gepäck habe ich gute Ideen, wie die Wohnkostenkrise endlich in den Griff zu bekommen ist. Die türkis-blaue Bundesregierung hat bisher eine der größten Sorgen der Menschen, das bezahlbare Wohnen, links liegen gelassen. So geht’s nicht“, schlug Tomaselli kämpferische Töne an. Die grüne Landtagsabgeordnete wurde übrigens mit 83,7 Prozent auf Platz eins gewählt. Mehr als 100 Mitglieder und und Delegierte der Grünen haben an der Landesversammlung in der Inatura in Dornbirn teilgenommen, ein deutliches Zeichen des Aufbruchs. Für Rauch jedenfalls „ein Zeichen, das Mut macht für den bevorstehenden Wahlkampf“. VN-TW