Bulldogs trennen sich von Wrenn

Sport / 02.09.2019 • 23:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Verteidiger William Wrenn verlässt die Bulldogs.
Verteidiger William Wrenn verlässt die Bulldogs.

Verletzung verhinderte weitere Zusammenarbeit zwischen Verteidiger William Wrenn und dem Dornbirner EC.

Dornbirn Nun also doch: Dornbirn trennt sich von Verteidiger William Wrenn. Wie schon im letzten Jahr mit Rob Bordson fällt bei den Bulldogs erneut ein Schlüsselspieler kurz vor Meisterschaftsstart aus. Der 28-Jährige, der aus Wolfsburg in die Messestadt wechselte, absolvierte für den DEC die ersten vier Testspiele. Danach wurde beim Verteidiger eine alte Verletzung wieder akut. „Wrenn ist bereits auf dem Weg in seine Heimat, wo er seine Beinverletzung, welche durch eine Überbeanspruchung entstanden ist, auskurieren möchte“, erklärte Bulldogs-Manager Alexander Kutzer. Damit scheiterte auch der zweite Versuch des Amerikaners, in der EBEL Fuß zu fassen. Bereits in der Saison 2017/18 hätte der Rechtsschütze für Bozen in der Erste-Bank-Liga auflaufen sollen. Kurz vor Ligastart wechselte Wrenn dank einer Ausstiegsklausel in die KHL.

Die Suche nach einem Ersatz läuft bei den Bulldogs bereits auf Hochtouren. Zumal mit Joel Johansson ein weiterer Import-Spieler weiterhin nicht zur Verfügung steht. „Joel trainiert ein bisschen, aber wann er wieder einsatzbereit ist, kann ich nicht sagen“, erklärte DEC-Coach Jussi Tupamäki nach dem Testspiel am Sonntag gegen Ravensburg.