Dornbirn: Arbeiten für neues Polizeigebäude im Zeitplan

VN / 11.09.2019 • 03:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Arbeiten für eine neue Polizeizentrale am Bahnhof in Dornbirn laufen auf Hochdruck. STADT DORNBIRN

In den kommenden Wochen sollen mit den Arbeiten am Keller begonnen werden.

Dornbirn Die Baustelle für das neue Polizeigebäude beim Bahnhof ist zwar deutlich sichtbar, die bisherigen Arbeiten fanden jedoch unterhalb des Straßenniveaus statt. Da das Projekt unmittelbar an den Gleisanlagen errichtet wird, waren umfangreiche Sicherungsmaßnahmen notwendig. In der Zwischenzeit wurde der Aushub abgeschlossen. Derzeit werden sechs Erdsonden bis auf rund 150 Meter Tiefe gebohrt, die später für die Energiegewinnung genutzt werden. In den kommenden Wochen sollen die Arbeiten für den Keller und die Tiefgarage in Angriff genommen werden. „Das neue Polizeigebäude bedeutet eine wichtige Aufwertung des Bahnhofsareals und verbessert die Sicherheit“, betont Bürgermeisterin Andrea Kaufmann. „Auch wenn für die zahlreichen Beobachter der Baustelle der Fortschritt langsam erscheint, sind wir im Zeitplan“, ergänzt Hochbaustadtrat Walter Schönbeck. In der neuen Zentrale der Dornbirner Polizei werden das Bezirkspolizeikommando und die Polizeiinspektion zusammengeführt. Für die Realisierung des neuen Standorts stellt die Stadt Dornbirn Grundstück und Gebäude, das in der Folge an den Bund vermietet wird, zur Verfügung. Die Stadt investiert rund sechs Millionen Euro.