Ski alpin: Bereit, etwas zu riskieren

Sport / 25.10.2019 • 07:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Johannes Strolz hält mit Magnus Walch und Patrick Feurstein beim Weltcupauftakt in Sölden die Vorarlberger Fahnen hoch. GEPA

Johannes Strolz, Magnus Walch und Patrick Feurstein möchten in Sölden Weltcuppunkte einfahren.