Schwab spielte sich auf Platz vier vor

Sport / 03.11.2019 • 21:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mit einer 66er-Schlussrunde stand am Ende Rang vier für Matthias Schwab. ap
Mit einer 66er-Schlussrunde stand am Ende Rang vier für Matthias Schwab. ap

Schanghai Golfprofi Matthias Schwab hat sich mit einem starken Schlusstag in Schanghai einen schönen Anteil am Preisgeldkuchen gesichert. Der Steirer schob sich dank einer 66er-Runde vom zehnten noch auf den vierten Rang, spielte mit 331.600 Euro beim zur World-Golf-Championships-Serie zählenden Event seinen bisher höchsten Betrag ein. Bernd Wiesberger fiel vom 30. auf den 49. Platz zurück, behielt aber seinen ersten Platz in der Saisonwertung der Europa-Tour.