Zoll stellt Kuhhaut mit Maden sicher

Welt / 11.11.2019 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Düsseldorf Sieben Kilogramm von Maden befallene Kuhhaut hat der Zoll am Düsseldorfer Flughafen sichergestellt. Die Beamten hatten den unangenehmen Geruch aus dem Koffer schon von Weitem wahrgenommen. Auf Nachfrage hatte die Reisende angegeben, es handele sich um eine Delikatesse aus Kamerun. Ihre Familie werde die „schön weiche“ Haut essen. Die Kosten für das Vernichten der Haut trägt die Reisende.