Alles im Blick

Vorarlberg / 12.11.2019 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Gemeinsam mit der Asfinag und der Autobahnpolizei gewannen die Feuerwehren von Rankweil und Frastanz am Montagabend einen Überblick über die Sichereitseinrichtungen im Ambergtunnel, der dafür mehrere Stunden gesperrt wurde. Solche Begehungen sind wichtig, um im Ernstfall für Kommunikation und Arbeitsschritte zwischen allen beteiligten Einsatzkäften bereit zu sein. Die Feuerwehren sollen auch das Tunnelinnere mit allen Einrichtungen möglichst gut kennenlernen. In Bregenz ist wegen dringender Wartungsarbeiten noch heute von 20 bis morgen früh um 5 Uhr der Citytunnel gesperrt. D. Mathis