Erneut ungeborenes Baby verloren

Menschen / 12.11.2019 • 22:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Die Baldwins müssen die zweite Fehlgeburt innerhalb von sieben Monaten verkraften.

Los Angeles Hilaria Baldwin (35) hat die zweite Fehlgeburt innerhalb von sieben Monaten erlitten. „Wir sind sehr traurig, dass wir heute erfahren haben, dass unser Baby nach vier Monaten gestorben ist“, schrieb die Ehefrau von US-Schauspieler Alec Baldwin (61) am Dienstag auf Instagram. „Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll. Ich stehe noch unter Schock.“

Fehlgeburt etwas Normales

Die Yoga-Lehrerin postete außerdem ein Video, in dem sie mit ihrer kleinen Tochter Carmen Gabriela (6) über die Fehlgeburt spricht. Die 35-Jährige hatte bereits im April über eine Fehlgeburt gesprochen, vor zwei Monaten bestätigte sie dann eine erneute Schwangerschaft. Bei der ersten Fehlgeburt im Frühling postete sie, um anderen Frauen Kraft zu geben: „Ich möchte daran mitwirken, dass sich die Einsicht durchsetzt, dass Fehlgeburten etwas Normales sind und nicht stigmatisiert werden sollten.“ Das Baby wäre der fünfte gemeinsame Nachwuchs der Baldwins gewesen. Das Paar ist seit 2012 verheiratet. Der Schauspieler mimt in der Comedysendung „Saturday Night Live“ regelmäßig US-Präsident Donald Trump.

Erst im September schrieb die gebürtige Spanierin auf Instagram: „Es ist noch sehr früh, aber wir wissen, dass da eine kleine Person in mir ist“. Dazu postete sie ein Video, das einen Herzschlag wiedergibt, und erklärte: „Der Klang dieses starken Herzens macht mich so glücklich, besonders nach der Fehlgeburt, die wir im Frühjahr hatten. Wir wollen diese Neuigkeiten teilen, aufgeregt wie wir sind, und wollen die Schwangerschaft nicht verstecken.“ Das Paar hat bereits die Söhne Romeo Alejandro David (1), Leonardo Ángel Charles (3), Rafael Thomas (4) sowie Tochter Carmen Gabriela (6). Aus seiner Ehe mit der Schauspielerin Kim Basinger hat Alec Baldwin Tochter Ireland (23).