FPÖ unterstützt ­Abfahrverbote

Vorarlberg / 12.11.2019 • 19:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bludenz Der von der SPÖ Bludenz vorgebracht Vorschlag für ein temporäres Abfahrverbot während der Wintersaison findet bei der städtischen FPÖ volle Zustimmung. „Seit Jahren werden die Verkehrsprobleme im Süden des Landes nur schöngeredet. Die Bevölkerung wartet schon viel zu lange auf entsprechende Entlastungsschritte“, so der Bludenzer Stadtrat und FPÖ-Bezirksparteiobmann Joachim Weixlbaumer. Kurzfristige Maßnahmen wie das aktuell diskutierte temporäre Abfahrverbot sind aus seiner Sicht daher zu begrüßen.

Er fordert die schwarz-grüne Landesregierung auf, sich des Verkehrsproblems im Großraum Bludenz endlich anzunehmen. „Die nahende Wintersaison wird auch heuer wieder dafür sorgen, dass es im Bereich Bludenz/Montafon bzw. im Walgau kilometerlange Stausituationen mit entsprechendem Ausweichverkehr in die umliegenden Gemeinden geben wird“, ist Weixlbaumer überzeugt. „Deshalb müssen jetzt endlich sowohl kurzfristige als auch langfristige Entlastungsmaßnahmen gesetzt werden.“