Sterling bleibt suspendiert

Sport / 13.11.2019 • 18:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London Torjäger Raheem Sterling von Manchester City gehört nicht zum Aufgebot der englischen Nationalmannschaft für deren 1000. Länderspiel heute in London gegen Montenegro. Laut einer Mitteilung des Englischen Verbandes (FA) wurde Sterling, der in der bisherigen EM-Qualifikation acht Treffer erzielt hatte, „aufgrund einer Störung in einem privaten Teambereich“ fallen gelassen. Medienberichten zufolge hatte es im Teamhotel am Sonntag einen Konflikt des City-Stürmers mit Liverpools Joe Gomez gegeben. „Wir haben die Entscheidung getroffen, Raheem nicht in Betracht zu ziehen. Ich bin der Meinung, dass die Maßnahmen das Richtige für die Mannschaft sind“, sagte Cheftrainer Gareth Southgate.