Radfahrer nach Unfall verstorben

Vorarlberg / 14.11.2019 • 22:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wolfurt Wie die VN berichteten, ist am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr ein 53-jähriger Rennradfahrer aus Dornbirn in Wolfurt von einem Lkw erfasst worden. Laut Mitteilung der Polizei ist der Mann aufgrund seiner erlittenen schweren Verletzungen im Landeskrankenhaus Feldkirch verstorben. Auch nähere Details zum Unfallhergang wurden bekannt gegeben.

Demnach war der 53-Jährige mit seinem Rennrad auf dem Rad- und Gehweg parallel zur Vorarlberger Straße (L 190) in Fahrtrichtung Lauterach unterwegs gewesen. Der Radweg endete unmittelbar vor der Kreuzung mit der Senderstraße / Rampe 1. Zur gleichen Zeit fuhr ein ebenfalls 53-jähriger Lkw-Fahrer aus Lingenau auf der Senderstraße, Rampe 1, auf die L 190 in Fahrtrichtung Dornbirn. Der Lingenauer ging laut eigenen Angaben davon aus, dass der Dornbirner mit seinem Rennrad vor dem Kreuzungsbereich anhalten würde. Um nach einem möglichen ankommenden Verkehr von der linken Seite her Ausschau zu halten, blickte der Lkw-Fahrer kurz nach links. Plötzlich habe er den unmittelbar vor ihm fahrenden Rennradfahrer wahrgenommen. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte der Lingenauer eine Kollision mit dem Rennradfahrer nicht mehr vermeiden.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Lkw und dem Dornbirner, der bei der Kollision niedergestoßen wurde und unter das Schwerfahrzeug geriet. Der weitere Unfallablauf ist noch Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Wolfurt.