Mondopoly @Lustenau: Schüler*innen erleben Vielfalt

Zett_Be / 15.11.2019 • 13:23 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Schülergruppe mit Ortsplan.
Schülergruppe mit Ortsplan.

Wir, die Schüler*innen der HAK/HAS Lustenau begleiteten am 16. Oktober das Begegnungsspiel für ein gutes Miteinander in Lustenau. Unser engagiertes Medienteam verwandelte dabei den Kirchplatz in einen offenen Platz der Begegnung.

Lustenau Am 16. Oktober fand das Begegnungsspiel Mondopoly in Lustenau statt. Dazu wurden wir bereits im Juni aktiv und entwickelten und planten dieses Event mit. Wir waren (und sind) besonders stolz auf unsere Idee, das Begegnungsspiel Mondopoly ins Zentrum von Lustenau zu rücken – der Kirchplatz wurde somit am 16. Oktober ein Treffpunkt und Begegnungsort der besonderen Art. Dieser wurde nicht nur von den Spielteilnehmer*innen besucht, sondern stand für alle Lustenauer*innen offen. Über Live-Streams konnten interessierte Passanten auch das Geschehen an zwei Begegnungsorten live miterleben. Der Start fiel in die kühlen Morgenstunden, doch der „Flashmob“ unter der Leitung von Domingo wärmte alle TeilnehmerInnen auf.

Eine erste Form der Begegnung ergab sich bereits daraus, dass die teilnehmenden Mittelschüler*innen mit ihnen bis dahin unbekannten Gleichaltrigen in Gruppen eingeteilt wurden. Zur Orientierung erhielt jede Gruppe einen Orts- und Busfahrplan. Während das Medienteam eigentlich den ganzen Vormittag für Fotos und Videos verantwortlich war, begleiteten einzelne von uns auch die Spielenden in die Begegnungsorte. Leider erwies sich eine Orientierung ohne Smartphone als gar nicht so einfach: Zwei Begleiterinnen einer Gruppe mussten nach einer längeren Busfahrt feststellen, dass sich der der gesuchte Begegnungsort direkt an der Einstiegs-Bushaltestelle befunden hätte. Also: Kommando retour! Die Veranstaltung war für uns sehr spannend: interessante Menschen, neue Erfahrungen, unbekannte Orte! Bürgermeister Kurt Fischer nahm sich außerdem noch Zeit für ein witziges Selfie mit uns auf der Bühne. Gegen Mittag versammelten sich alle Jugendlichen wieder auf dem Kirchplatz, wo sie die Möglichkeit hatten, „Graphits“, eine Art Graffitis mit Schablonen, auf den Boden zu sprühen. Dort interviewten wir auch Teilnehmende zu ihren vormittäglichen Erfahrungen. Die 4ak ist „dabei gsi“ – es war ein Spaß!

Kimberley Nußbaumer,
4ak, Medienteam

Schülergruppe mit Ortsplan.
Schülergruppe mit Ortsplan.
Schülergruppe mit Ortsplan.
Schülergruppe mit Ortsplan.
Bürgermeister Kurt Fischer und Gemeinderätin Julia Bickel mit dem Medienteam. HAk/Has lustenau
Bürgermeister Kurt Fischer und Gemeinderätin Julia Bickel mit dem Medienteam. HAk/Has lustenau

Umfrage

Die teilnehmenden Mittelschüler*innen fragten wir:
Was gefiel dir am besten?

» Mondopoly ist so spannend, weil man sieht, wie andere leben. Ich danke allen, die das organisiert haben.

» Es hat Spaß gemacht, mit fremden Menschen etwas zu unternehmen.

» Es war spannend und lustig, die Begegnungsorte zu finden.

» Coole Bags, T-Shirts und Buttons.

» Ohne Handy war es cool.

» Ein Mann hat uns erzählt, wie er früher im Krieg lebte. Es hat uns sehr berührt.

» Dass wir einander geholfen haben.

» Es war so gut, dass ich es nächstes Jahr nochmal machen will.

Unser Auftrag als Medienteam war es, Filmbeiträge zu gestalten. Dafür stellten wir den Teilnehmer*innen bereits vorab Fragen. Die Fragen und beispielhafte Antworten hier im Überblick:

Ab wann ist man alt?

(Antworten aus Lustenau)

» Alt ist man nie. Man ist so alt, wie man sich fühlt. Ab dem Moment der Geburt hat man ein bestimmtes Alter. Je nach dem wie man lebt, so fühlt man sich.

» Ich finde man ist alt, wenn man keine Lust mehr am Spielen hat!

» Alt ist man dann, wenn man sich so fühlt!

Warum ist Begegnung so wichtig?

(Antworten der Schüler*innen)

» Man kann so etwas über andere Menschen erfahren. Zum Beispiel was sie alles erlebt haben in ihrem Leben.

» Damit man neue Leute kennenlernt und Vorurteile überwindet.

» Durch Begegnung kann man neue Freundschaften schließen.

Was macht dich besonders?

(Antworten der Schüler*innen)

» Ich habe einen einzigartigen Charakter und auch viel Fantasie!

» Ich lese einzigartig viel, ich kenne sonst niemanden, der so viel liest.

» Ich bin hilfsbereit.

» Dass ich zu jedem nett sein kann.

Welche Vorurteile hast du?

» Man sagt ja immer, dass Frauen nicht einparken können. Aber meine Mama kann super einparken.

» Wenn jemand einen grimmigen Gesichtsausdruck hat, denke ich mir, ich sollte ihn zuerst kennenlernen.

» Ich schließe aus der Kleidung einer Person auf ihr Verhalten. Das könnte ich zu ändern versuchen.

Mondopoly 2019 Video

Unter folgendem Link finden Sie alle erstellten Videos zum Nachsehen inkl. dem Mondopoly Video 2019: Bit.ly/Mondopoly2019