Trinkwasserverbund kostet 800.000 Euro

Vorarlberg / 17.11.2019 • 18:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz 800.000 Euro kostet der Trinkwasserverbund zwischen Eichenberg und Lochau, der demnächst errichtet wird. Für 160.000 Euro wird zudem in Bartholomäberg die Ortskanalisation im Zentrum und im Bereich Lavasott ausgebaut. Die betroffenen Gemeinden müssen die Investitionskosten nicht gänzlich alleine tragen, Steuergeld aus dem Landestopf kommt ebenfalls zum Einsatz. Rund ein Drittel davon stammt aus dem Landesbudget, wie die Landesregierung am Sonntag bekannt gab. Sie unterstützt die beiden Projekte mit insgesamt 350.000 Euro.