Umbruch in Sri Lanka

Politik / 17.11.2019 • 22:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sri Lanka steht vor einem Machtwechsel. Der 70-jährige frühere Verteidigungsminister und Oppositionspolitiker Gotabhaya Rajapaksa hat die Präsidentschaftswahl mit 52 Prozent der Stimmen gewonnen. Er rief seine Anhänger auf, den Sieg friedlich zu feiern. Rajapaksa versprach, die Sicherheit in dem Inselstaat wiederherzustellen, wo am Ostersonntag bei Terroranschlägen 269 Menschen getötet wurden. Der unterlegene Kandidat der Regierungspartei, Sajith Premadasa, räumte die Niederlage ein und sprach von der „friedlichsten Präsidentschaftswahl in der Geschichte unserer unabhängigen Republik“. AFP