Weltweiter Tourismusboom hält auch im Jahr 2020 an

Markt / 17.11.2019 • 18:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien, Berlin Der internationale Tourismus wächst trotz geopolitischer und wirtschaftlicher Risiken weiter. Die Beratungsgesellschaft IPK erwartet für 2020 einen weltweiten Anstieg der Auslandsreisen um vier Prozent, wie aus ersten Trendanalysen des World Travel Monitor hervorgeht. Der Wachstumstrend setzte sich fort, „wenn auch nicht mehr ganz so stark wie zuvor“. Heuer, in den ersten acht Monaten, erhöhte sich die Zahl der Auslandsreisen weltweit um 3,9 Prozent.

Städtereisen nahmen heuer zwischen Jänner und August um acht Prozent zu, „Sun & Beach“-Urlaub um zwei Prozent, Rundreisen um drei Prozent und Kreuzfahrten um sechs Prozent. Der World Travel Monitor beruht auf repräsentativen Interviews mit mehr als 500.000 Personen in über 60 Ländern und gilt als größte kontinuierliche Studie zu globalen Reisetrends.