Osram-Betriebsrat scheitert bei Gericht

Markt / 18.11.2019 • 22:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Frankfurt Der Osram-Betriebsrat ist mit dem Versuch gescheitert, eine Übernahme des Konzerns durch den steirischen Sensorhersteller AMS gerichtlich zu stoppen. Das Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) lehnte den Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen die Finanzaufsicht Bafin ab. Laut Gericht stellt sich die Beschwerde gegen die Bafin als „unzulässig dar“.