Umsätze in Osteuropa sind gestiegen

Markt / 18.11.2019 • 20:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Die Top-500-Unternehmen Mittel- und Osteuropas (CEE) sind im vergangenen Jahr gewachsen. Während aber die Umsätze um 9,6 Prozent auf 698 Mrd. Euro zugelegt haben, sind die Nettogewinne um 1,6 Prozent auf rund 30 Mrd. Euro gesunken, wie der Kreditversicherer Coface berechnet hat. Das liege an den höheren Lohnkosten und Energie- und Rohstoffpreisen.