Bürgermusik spielte doppelt auf

Vorarlberg / 19.11.2019 • 18:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein musikalisches Wochenende präsentierte die Bürgermusik Hohenems bei zwei Konzerten im Löwensaal.
Ein musikalisches Wochenende präsentierte die Bürgermusik Hohenems bei zwei Konzerten im Löwensaal.

Zu zwei Konzertabenden strömten die Gäste in den Löwensaal.

Hohenems Zur Einstimmung des Publikums, das die Bürgermusik in den Löwensaal geladen hatte, spielten die Musikanten der Klangschmiede unter Leitung von Stefan Mathis. Arabian Dances, The Lion King – bereits die Jungmannschaft der Bürgermusik hat es schon drauf, die Gäste in Konzertstimmung zu versetzen. Am Samstag- und Sonntagabend begeisterte dann die Bürgermusik mit ausgesuchten Arrangements. Andreas Gamper dirigierte seine Frauen und Mannen souverän, von Offenbach bis Geatano Fabiani. Die Jüngsten der Emser Bürgermusik hatten an diesem Wochenende noch keinen großen Auftritt, diesen absolvieren die „Melodie-Monsterle“ erstmals im kleinen Kreis im Probenkokal.

Nicht nur, dass am vergangenen Wochenende buchstäblich die musikalischen Fetzen flogen und das Publikum im Löwensaal mit tosendem Beifall reagierte, es mischten auch Jungmusikanten ordentlich mit. Es ist der Vereinsleitung und den Jugendbetreuern ein großes Anliegen, schon die Jüngsten in die Welt der Musik einzuführen. Andreas Hofer und Daniela Bischof agieren als Dirigenten der Mini-Musik im Bürgermusikverein. Erst seit Herbst dieses Jahres gibt es diese Truppe, die nach ca. einem Jahr Unterricht in der Musikschule zu den Melodie-Monsterle stoßen. Dort werden sie gefördert, bis es dann weiter zur Klangschmiede geht. Die Gruppe der Jüngsten besteht derzeit aus 14 Mitgliedern, die nun auf die Musik eingeschworen und dann zu Musikanten geschmiedet werden. Am Rande des Konzerts wurden zudem Helmut Gmeiner für 50 Jahre und Manfred Allmayr  für 60 Jahre Mitgliedschaft bei der Bürgermusik geehrt. pe

Manfred Allmayr und Helmut Gmeiner wurden für jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt. pe
Manfred Allmayr und Helmut Gmeiner wurden für jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt. pe