Gnabry, der Wirbelwind

Sport / 19.11.2019 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wirbelwind Serge Gnabry (rechts) hat die herzerfrischend stürmende deutsche Nationalmannschaft zum perfekten Jahresabschluss geführt. Im letzten EM-Qualifikationsspiel schoss der unaufhaltsame Bayern-Stürmer drei Tore beim 6:1 gegen Nordirland und sicherte damit quasi im Alleingang den Gruppensieg vor dem Erzrivalen Niederlande. Trotz des Sprungs in den Auslosungstopf eins drohen bei den drei Fußballfesten in München 2020 allerdings Gegner schweren Kalibers wie Frankreich oder Portugal. Mit dem EM-Ticket in der Tasche nutzte Bundestrainer Joachim Löw das Spiel mit fünf Änderungen als Experimentierfeld. So bekam Goalie Marc-Andre ter Stegen gemäß Absprache eine weitere Chance. Reuters