Nagelprobe für Rohstoffstrategie

Markt / 19.11.2019 • 18:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Die FPÖ fordert in einem Antrag an den Landtag, dass das Land rasch eine Rohstoff- und Deponiestrategie entwickle. Der neue Wirtschaftslandesrat Marco Tittler habe zwar signalisiert, dass er eine Strategie sinnvoll finde, wie ernst das gemeint sei, so FPÖ-Klubobmann Christof Bitschi, zeige sich an den Aktivitäten. „Das ist dann die Nagelprobe“, so der Politiker.

Vorarlberg brauche eine solche Strategie, um eine funktionierende Selbstversorgung mit Kies und Gestein sowie ein ausreichendes Angebot an regional verfügbaren Aushubdeponien langfristig zu gewährleisten. Dazu seien entsprechende Standorte mit raumplanerischen Instrumenten zu sichern. Die regionale Versorgung sei auch im Licht der Klimadebatte wichtig.