Netzwerken bei Kaffee und Zimtschnecken

Menschen / 19.11.2019 • 22:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ricardo Schobel, Christoph Klocker und Manuel Hehle.
Ricardo Schobel, Christoph Klocker und Manuel Hehle.

Beim Startupland-Frühstück in der neuen Postgarage Dornbirn trafen sich am Dienstag über 100 Interessierte aus der Vorarlberger Startupszene zum gemeinsamen Frühstück. Spannende Impulse gab es vom Vorarlberger Guntram Begle. Er war langjähriger CTO beim Schweizer Großkonzern Schindler Aufzüge und baute als Teil des Teams ein hauseigenes IoT-Startup mit auf. Er fungierte dabei auch als Bindeglied zwischen Innovationsabteilung des Konzerns und internen sowie externen Startups. Er bot faszinierende Einblicke in die Innovationskultur und unterschiedlichen Arbeitsweisen und Kooperationsmöglichkeiten zwischen Startups und Großunternehmen und gab den Besuchern Anregungen und Tipps mit.

Bei frischen Zimtschnecken und Kaffee ging es anschließend zum Austausch und Netzwerken. Unter den Besucher waren unter anderem Carina Pollhammer (Spar Vorarlberg), Marcel Flir (Liebherr), Julia Schrott (Blum), Thomas Mazzurana (Gebrüder Weiss), Andreas Pichler (BIFO), Monika Hofer (Blubonbon), Claudio Vit (Prisma), Alexandra Ender (Lustenau Marketing), Claudio Errico (Pillbase), Julian Egle (Limomacher) und Katerina Sedlackova (waibrosports).

Chris Gäthke und Marie Bartel lauschten gespannt. sams/veranstalter
Chris Gäthke und Marie Bartel lauschten gespannt. sams/veranstalter
StartuplandTeam (v.l.n.r.): Alex Thurnher, Thomas Walser, Simon Sohm, Julia Grahammer, Thomas Gabriel, Christof Flachsmann mit Impulsgeber Guntram Begle.
StartuplandTeam (v.l.n.r.): Alex Thurnher, Thomas Walser, Simon Sohm, Julia Grahammer, Thomas Gabriel, Christof Flachsmann mit Impulsgeber Guntram Begle.