Barnsley stattet Struber mit Vertrag bis 2022 aus

Sport / 20.11.2019 • 19:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gerhard Struber hat nach dem Wechselauf die Insel gut lachen. Klub
Gerhard Struber hat nach dem Wechsel
auf die Insel gut lachen. Klub

Barnsley Gerhard Struber hat seinen Wechsel in die League Championship zum Barnsley FC finalisiert. Wie der abstiegsbedrohte englische Zweitligist nun vermeldete, unterschrieb der Salzburger einen Vertrag bis Sommer 2022 samt Option auf eine weitere Saison. Struber trainierte seit Juni den Wolfsberger AC, mit dem er in der Europa League für Aufsehen gesorgt hat. Die Engländer hatten angeblich das Angebot von rund einer Million Euro Ablöse zum Schluss noch einmal erhöht. Seit Montag hatte der Abgang des 42-Jährigen aus dem Lavanttal praktisch festgestanden. Im WAC-Lager reagierte man gelassen auf den Abgang des Coaches.

„Es ist so, dass wir alle zusammen etwas Schönes erreicht haben. Der Trainer hat davon profitiert“, meinte Michael Liendl. Der 34-jährige Mittelfeldspieler aus Vorarlberg ist das Herz der Mannschaft. Sein neuer Chef ist nun Mohamed Sahli, der zusammen mit Co-Trainer Hannes Jochum und Tormanntrainer Christian Gratzei das Training leiten wird. Co-Trainer und Videoanalyst Maximilian Senft wird Struber hingegen nach Barnsley folgen. Zudem bekräftigte WAC-Präsident Dietmar Riegler noch einmal, dass man hinsichtlich des Nachfolgers keinen Schnellschuss tätigen werde.