Wohnungsvergabe Aufgabe der Stadt

Vorarlberg / 20.11.2019 • 18:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn Gegen eine Überarbeitung der Wohnungsrichtlinien hat der Dornbirner SP-Stadtrat Markus Fässler generell nichts einzuwenden, stellt sich aber vehement gegen den Vorschlag, dass die Wohnungsvergabe in besonderen Dringlichkeitsfällen zukünftig überregional, also durch das Land, erfolgen soll. Eine gerechte und transparente Wohnungsvergabe könne am besten durch einen überparteilichen Wohnungsausschuss, wie dies in Dornbirn der Fall sei, erreicht werden, da auch die soziale Durchmischung überlegt werden müsse. Um dies noch besser umsetzen zu können, fordert Fässler eine Sozialraumanalyse für das gesamte Dornbirner Siedlungsgebiet. HA