Grünes Licht für Lukas Klapfer

Sport / 21.11.2019 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Lukas Klapfer kann doch am Weltcup-Auftakt der Nordischen Kombination in Ruka in einer Woche teilnehmen. Der Olympia-Dritte erhielt nach einer MR-Untersuchung seines linken Knies grünes Licht. Das Knochenmarksödem, das beim Aufsprung Schmerzen verursacht hatte, habe sich aufgelöst, lautete die Diagnose. „Die Erleichterung nach der medizinischen Freigabe ist groß und mit dem Hintergrund, dass das Knie nichts hat, kann ich zuversichtlich in den ersten Weltcup starten“, wurde der Steirer in einer ÖSV-Aussendung zitiert. Franz-Josef Rehrl, Martin Fritz, Philipp Orter, Lukas Greiderer, Paul Gerstgraser, Thomas Jöbstl und Junioren-WM-Medaillengewinner Johannes Lamparter sind als Starter für den Auftakt fixiert.